Enforce Tac 2022

... and ready to go!

Wir können es kaum erwarten, endlich wieder unsere Hallen für Sie zu öffnen!

WANN: 1. bis 2. März 2022

WO: Messezentrum Nürnberg 49.41663°N 11.11388°E

WER: Über 300 namhafte Hersteller von Führungs- und Einsatzmitteln aus dem In- und Ausland

WAS: Ausstellung und Rahmenprogramm, bestehend aus der Europäischen Polizeitrainer Konferenz (PiD e.V.) und der Fachkonferenz "Drohnen als taktische Einsatzmittel" (UAV DACH e.V.)

IHR AUFTRAG

Jetzt Ticket sichern!
Auf der Enforce Tac im Messezentrum Nürnberg finden Entscheidungsträger für Beschaffung und Vertreter von Behörden mit Sicherheitsaufgaben sowie Angehörige von Streitkräften die Führungs- und Einsatzmittel, die für die Erfüllung Ihres Auftrages unerlässlich sind. 

Begegnen Sie den Herausforderungen der Realität mit den richtigen Kontakten, der richtigen Ausrüstung, dem richtigen Wissen. Auf der Enforce Tac finden Sie ein einzigartiges Angebotsspektrum, das alle Facetten behördlicher und militärischer Sicherheit abdeckt. Hersteller aus aller Welt präsentieren ihre Neuentwicklungen hinsichtlich Behördenwaffen und -munition, Optik und Optronik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Fahrzeugtechnik, Spezialfahrzeugen und mehr. 

Mit Sicherheit hochbrisant: Das Rahmenprogramm der Enforce Tac

Nicht nur auf gute Ausrüstung kommt es bei Sicherheitseinsätzen an, sondern auch auf das Knowhow. Deshalb nehmen Aus- und Weiterbildung einen zentralen Platz auf der Enforce Tac ein. Die Europäische Polizeitrainer Konferenz vermittelt Wissen zu neuartigen Bedrohungsszenarien anhand von Vorträgen und praktischen Trainingseinheiten. Die vom UAV Dach organisierte Fachkonferenz „Drohnen als taktische Einsatzmittel“ widmet sich den dringenden Fragen der Detektion, Identifikation und Abwehr von Drohnen.

Das Rahmenprogramm steht Ihnen in Kürze zur Verfügung.

Enforce Tac und die europäische Polizeitrainer Fachkonferenz

Auf der Europäischen Polizeitrainer Konferenz erhalten Angehörige von Behörden mit Sicherheits- und Strafverfolgungsaufgaben einen 360-Grad-Blick auf neue Einsatzszenarien und die neuesten Erkenntnisse aus dem polizeilichen Einsatzspektrum.